Dienstag, 19. März 2013

Topinambur

Topinambur... Schon mal gehört? Vielleicht sogar gegessen? Ich habe diese kleine Knolle gerade in meinem Bioladen entdeckt. Dort stand, man kann sie genauso zubereiten wie die Kartoffel -und sie schmeckt leicht nach Artischocke. Klingt spannend! Artischocken sind toll.
Zudem hat die Topinambur einen hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalt und den Inhaltsstoff Inulin, der für Diabetiker besonders verträglich ist und den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst.

Heute habe ich sie das erste Mal probiert. Schon beim Kochen roch die ganze Küche nach Artischocke. Die Garzeit ist mit ca. 45min relativ lang, aber man muss sie nicht ganz weich kochen (man kann sie sogar roh essen, habe ich gelesen).

Dazu gab's Kürbis à la Maria und ein "Bratenstück" Virginia.

Die Topinambur (auf dem Foto etwas vom Bratenstück begraben) schmeckt wirklich wie ein Mix aus Kartoffel und Artischocke. Konsistenz und Farbe erinnern auch nach langem Kochen am Rand noch an gekochten Kohlrabi, was ich gut finde. Sehr lecker! Unbedingt wieder!


Kommentare:

  1. Wow sieht super schön und lecker aus. Hab schon von Topinambur gelesen und es auch schon im Bioladen gesehen, aber hab mich nie getraut sie zu kaufen und zuzubereiten...Aber jetzt wo ich hier lese, dass sie wie Kartoffel und Artischocke schmeckt, werd ich neugierig.

    Ich liiiiebe Artischocken. Glaube ich muss das doch auch mal ausprobieren.

    LG Enola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Enola,

      dann wirst du die Topinambur definitiv mögen! Bin gespannt auf deinen Bericht! :)

      LG
      Gesa

      Löschen